• Nele Briche

Festlich erleuchtet

Mein Wachstum sei: die Tiefbesiegte von immer Größerem zu sein

nach Rilke, der Schauende


'Alles ist erleuchtet'


du hättest gern ein Gedicht von mir

letztens habe ich dir die Freiheit geschenkt

mit zittriger Hand im Gedicht


Jetzt schenke ich dir meine Gedanken

alles ist hell erleuchtet

zwei Figuren mit Lichterketten im dunklen Wald

ich dichte für dich über die beiden


Ein Gedicht als Geschenk: meine Selbsterkenntnis

im Zorn sagtest du die fehle mir

im Lockdown bin ich an dich gebunden mit der Lichterkette

neben dir frei und ganz erstaunt wohlig


so ist tatsächlich alles hell erleuchtet

keine Angst mehr vor dem Wald

keine Angst sich lächerlich zu machen

die zwei sind sich ähnlich


es geht aber um die Lämpchen

eine Vorahnung für Glühwürmchen im Sommer

kleine Freude keimt auf für die Zeit danach

wenn alles hell erleuchtet ist vom Tageslicht


und von noch mehr Erkenntnis


Bild: "Festlich erleuchtet" von Gerhard Glück

7 Ansichten